Mantrailen für Familienhunde

 Die hundlichste Teamarbeit zwischen Mensch und Hund


Was ist Mantrailen?  


 

CaraMia trailt in Hamburg Speicherstadt über eine Brücke

 

Die Wurzeln dieser Suchhundarbeit liegen in den USA. Dort spürten  ursprünglich meist Schweißhunde nur per Geruchsspur eine gesuchte Person auf. Früher entlaufende Sklaven, später einen Verbrecher, ein vermisstes Kind, einen dementen Bewohner aus einem Altenpflegeheim, der ziellos umher irrt und nicht wieder zurück finden kann.

 

Heute werden auch in Europa neben Flächensuchhunden zusätzlich Mantrailteams in vielen Rettungshundstaffeln eingesetzt.


Labrador mit tiefer Nase über Asphalt


Ein Mantrailer folgt ausschließlich den spezifischen Geruchspartikeln eines einzigen Menschen, er folgt einem einzigen Individualgeruch wie Hautschuppen, Schweiß, Ausatemluft, Stoffwechselpartikeln, Hormonstoffen u.ä. die jeder Mensch ständig verliert oder absondert.

Am Start wird der Mantrailer-Hund zu einem Gegenstand wie Kleidungsstück, Zahnbürste, Kamm, u.ä. von der vermissten Person geführt. Nachdem der Hund den Geruch selbständig abgecheckt hat, folgt er zielstrebig nur dieser einen Individual-Spur. Er kann selbst in einem belebten Kaufhaus nur diese eine Person ausfindig machen. Schon in der Nähe der gesuchten Person zeigt der Mantrailhund durch seine Körpersprache an, dass er gleich bei dieser Person sein wird.

 


Schäferhund Labrador Mix BOLLE in Trailhaltung

 

Der Mantrailer-Hund kann noch minimale Geruchspartikel der vermissten Person  finden und von anderen Geruchspartikeln anderer Menschen differenzieren wie Ausatemluft, Schweißabsonderungen, Hormonstoffe, Buttersäure (Abbauprodukt des Stoffwechsels) u.ä. 

Und das auch noch, wenn die Spur 6-12 Stunden alt ist. Auch bei Regen, Wind und Schnee kann ein Mantrailer der Individualspur noch folgen.

 

Beim Mantrailen für Familienhunde geht es um Teamwork zwischen Ihnen und Ihrem Hund und um das gemeinsame "Jagderlebnis".


Teamwork Mora + Katharina

 


Kontakt und Adresse:

CANICURA

Katharina Scholz 

An der Treene 17

24852 Langstedt 

Tel.:04609 / 9 53 53 23 

E-Mail:k.scholz@canicura.de

 


Die Inhalte aller Seiten meiner Homepage CANICURA incl. der gesamten Downloads sind urheberrechtlich geschützt. Jede Art des Kopierens und Vervielfältigens, auch auszugsweise ist in jeder Form ohne schriftliche Genehmigung der Autorin und Fotografin Katharina Scholz untersagt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

283874