Therapie- und Schulhundteam-Ausbildung mit Zertifikat im Einzelcoaching im Kreis Schleswig-Flensburg


nur im Raum Schleswig- Flensburg, da die praktische individuelle Ausbildung in Ihrer Einrichtung, an Ihrem Arbeitsplatz statt findet, wo Sie anschließend mit Ihrem Hund gemeinsam als Therapie-/ Schulhundteam arbeiten möchten


Ablauf der Therapie- oder Schulhundteam- Team- Ausbildung

im Einzelcoaching


      Teilnahme an einem Kursblock Familienhundkurs mit 7 Einheiten

         Dabei können Sie mich und meine Arbeitsweise kennen lernen. Außerdem

         habe ausreichend Zeit, Sie und Ihren Hund kennen zulernen, Ihre Stärken, aber

         auch die Defizite zu erkennen und gemeinsam mit Ihnen daran zu arbeiten.

    

  • Eignungstest und Bewerbung zur Therapie/ Schulhundteam-Ausbildung
  • Im Eignungstest werden nun endgültig die charakterlichen, ausbildungsmäßigen und gesundheitlichen Voraussetzungen Ihres Hundes überprüft. Es wird beurteilt, wie sehr Ihr Hund Ihnen vertraut, Sie verstehen kann, sich an Ihnen orientiert.
  • Anmeldung zum Eingungstest:  Vereinbaren Sie telefonisch mit mit mir einen Termin und melden sich gleichzeitig mit dem Anmeldeformular schriftlich an. Das Formular finden Sie unter -   Downloads
  • Zum Eignungstest bringen Sie bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular mit. Das Formular finden Sie unter -  Downloads
  • Bringen Sie bitte zusätzlich alle die im Anmeldeformular aufgeführten Unterlagen mit: Kopie des Impfpasses, tierärztlicher Gesundheitstest (nicht älter als 2 Monate) Forumular unter  Downloads , Kopie der Hundehaftpflichtversicherung, Kopie Ihres Ausbildungsabschlusses, z.B. wie Erzieher, Pädagoge, Pfleger, Physio- oder Ergotherapeut, Psychologe  (nur bei Therapie-, Schulhund- oder Therapie,Kitahund Team Ausbildung nötig) mit.
  • Nach dem Eignungstest erfahren Sie mündlich ob Sie bestanden oder nicht überstanden haben. Nach der Anmeldung zur Ausbildung im Einzelcoaching zum Therapie-/ Schulhundteam erhalten Sie ein schriftliche Bestätigung, dass Sie die Prügung bestanden haben.                     
  • Gebühr für den Eignungstest : 55,- Euro. (ca.45 Minuten prakt. Test incl. Beratung) siehe Kosten                                                                                           vorab per Banküberweisung, die ich Ihnen zusende.                                                        
  • Erstellung Ausbildungskonzept für Sie und Ihren Hund
  • Gemeinsam mit Ihnen erstelle ich das individuelle Ausbildungskonzept Einzelcoaching mit Ablaufplan, mit Ihnen vereinbarten Terminen, Modulinhalten, Zeitspanne der Ausbildung (insg. 8 Module innerhalb 6-8 Monaten).
  • Individuelles Ausbildungsprofil:
    Sie können mir im Gespräch Ihre Wünsche, Grob- und Feinziele nennen. Gemeinsam erstellen wir ein individuelles Ausbildungsprofil, das die Fähigkeiten Ihres Hundes und Ihre Wünsche des Einsatzbereiches berücksichtigt.
  • Dafür vereinbaren Sie mit mir einen Termin (ca. 60 Minuten)
  • Gebühr für die Erstellung Ihres Ausbildungskonzeptes incl. Beratung und Erstellung aller Dokumente wie Modulinhaltliste, Ablaufplan, Zeitspanne der Ausbildung, Terminliste, Rechungen, Vertrag, Abschlusszertifikat, Themennachweisliste von den Modulinhalten, schriftliche Bewertung und Ausführung über den Eignungstest, Ausbildungsbescheinignung u.ä.          125,-Euro vorab per Banküberweisung, die ich Ihnen zusende.                      Siehe unter  Kosten


  • Therapiehund-/  Schulhundteam-Ausbildung
  • Nachbestandenem Eignungstest und der Erstellung Ihres individuallen Ausbildungskonzeptes können Sie sich verbindlich zur Ausbildung anmelden. Ein entsprechendes Formular und die AGB, die mit der Anmeldung als akzeptiert gelten, finden Sie unter Anmeldung Therapie- Schulhundausbildung und unter AGB -  Downloads
  • Die Ausbildung beinhaltet zu über 75% praktische und praxisorientierte Inhalte, wobei der Hauptteil der Ausbildung bei Ihnen in der Einrichtung/ Arbeitsstelle statt findet. Sie gliedert sich in praktische Übungen und Vorbereitungen, die den Einsätze vorbereiten sollen, in praktischen Einsätzen bei denen ich hospitieren, in Einsätzen in Ihrer Einrichtung/ Arbeitstelle, die als Praktikum und als Übungen für selbständige Einsätze gelten (wenn möglich auch mit Videodokumentationen, die besprochen werden), Hausaufgaben (Durcharbeiten der ausführlichen Skripte, Erstellung von z.B. Therapie-, Schulhundeinheiten u.ä.)
  • Sie erhalten zu jedem Thema ausführliches Skriptmaterial, dass Sie zuhause in Ruhe durcharbeiten. Ihre Fragen und Bemerkungen dazu, besprechen wir bei jedem Modul. Die Skripte werden speziell für Sie, Ihren Hund und Ihre Einsätze zugeschnitten. Sie helfen Ihnen bei Einsatzplanung und -durchführung, geben Ihnen den nötigen Hintergrund an Wissen, dass Sie für Ihre Tätigkeit kompetent macht.  Gff. erhalten Sie auch neu verfasste Skripte, wie evtl. zu Sonderthemen Ihrer Einsatztätigkeit, wie z.B. traumatisierte Kinder.
  • Dauer:                     6 - 8 Monate
  • Module:                  7 Ausbildungsmodule, 1 Abschluss- Prüfungsmodul
  • Skripte:                  Sie erhalten ausführliche Skripte für Ihre Einsätze
  • Stundenanzahl:    Pro Modul  3 Stunden + Abschluss mit 2 Stunden
  • Seminartage:        durchschnittl. 1 - 2 x im Monat
  • Termin:                  nach Vereinbarung
  • Seminarzeiten:     nach Vereinbarung
  • Teilnehmerzahl:   Einzelteams (Hundeführer/ Hundebesitzer und Hund)
  • Ort:                         Hauptsächlich bei Ihnen in der Einrichtung/ Arbeitsstelle
  • Kosten:                  1700,-Euro ohne Fahrkosten. Siehe unter  Kosten

                        

  • Abschlussprüfung:                                                                                    Praktische und mündlich/schriftliche theoretische Abschlussprüfung an einem Tag in Ihrer Einrichtung, an Ihrem Arbeitsplatz.  Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Teams ein Abschlusszertifikat das 2 Jahre lang gültig ist.


  • Therapiehund-/  Schulhundteam Überprüfung nach 2 Jahren                                                                                                                      Nach 2 Jahren können sich die Teams in Ihrer Einrichtung wieder überprüfen lassen, um ein gültiges Zertifikat zu erhalten. Dabei hospitiere ich bei einem praktischen Einsatz, der anschließend besprochen wird. Voraussetzung ist ein aktueller tierärztlicher Check.                                                                                 Nach bestandener Überprüfung erhalten Sie ein aktuell formuliertes Zertifikat, das wieder 2 Jahre gültig ist.



  • Beispiele für Modul-Inhalte der Therapiehund/ Schulhundteam- Ausbildung, die Sie bei der Erstellung Ihres Ausbildungskonzeptes aussuchen könnten:

        Einige Modulthemen im Überblick:

  • Wirkung von Therapie-, Schul- oder Besuchshunden auf Menschen/ Kinder
  • Schutz des Therapie- /Schulhundes vor Überforderung
  • Unfallvermeidung
  • Hygiene
  • Ethologie: Stresszeichen, Stress auslösende Faktoren beim Hund
  • Verschiedene Lernmodelle
  • Tierpsychologie
  • Tiermedizin: Erste Hilfe für Hunde mit homöopathische Mitteln, Verbände u.ä.
  • Wie Sie den Therapie,- Schulhund an seine Aufgabe heranführen
  • Umgang mit speziellen Bewohnern, Patienten, Kindern, Schülern z.B. ängstliche Personen, aggressive Personen u.ä.
  • Speziell für Therapiehundteams:
  • Procedere für das Therapiehundteam vor, während und nach dem Einsatz
  • Einführung in Befundaufnahme und -auswertung eines Therapiehundeinsatzes
  •  Einführung in die Dokumentation eines Therapiehundeinsatzes
  • Praktische Übungen zum Befund, zum Therapieaufbau und zur Dokumentation
  • Kommunikation zwischen Therapiehund-Team und Patienten/ Bewohner
  • Verschiedene KRANKHEITSBILDER bei Erwachsenen und Kindern mit vielen praktischen Beispielen, z.B. 

               ADHS

               Trisomie 21/Morbus Down

               Geistig behinderte Kinder 

               Apoplex

               Demenz

               Autismus

               Sehschwäche, Blindheit

               Schwerhörigkeit Gehörlosigkeit

 

  • ·Speziell für Schulhundteams (gilt auch für Einsatz in Kita), z.B.
  •  Integration des Schulhundes in den Schulalltag: Möglichkeiten/ Grenzen
  • Wie der Schulhund schrittweise in den Unterricht  eingeführt wird
  • Strukturierung des Schulhundeinsatzes
  • Einbindung des Hundes in den Einsatz. In welchem Rahmen kann ich meinen Hund einsetzen, damit er motiviert und entspannt bleibt?
  • Ziele des Therapiehundeinsatzes
  • Beispiele von Maßnahmen zu den einzelnen Zielen
  • Übungen für ängstliche Schüler
  • Verschied. Lernstörungen
  • Soziale Interaktionsstörungen
  • Kinder mit ADHS
  • Kinder mit Autismus/ Asperger Syndrom
  • Geistig/ körperlich behinderte Kinder

 

  • Praktische Grundübungen, als Grundlage für den Unterricht                            oder die Therapie, z.B.
  • Gewöhnung des Hundes an seinen „Arbeitsplatz“
  • Gewöhnung an Hilfsmittel, Geräte u.ä.
  • Gelenktes therapeutisches Spiel mit dem Hund
  • bestimmte Gegenstände gezielt aufheben und bringen
  • gelenkte Aktionen des Therapie-/ Schulhundes
  • usw.

 

  • · Praktisches Üben:
  • Während der Schulung werden die vermittelten Inhalte so weit wie möglich in einen praktischen Therapie-/ Schulhund-Team-Einsatz umgesetzt.
  • Die praktischen Einheiten finden in der Schule/ dem Pflegeheim, in der Praxis u.ä. statt, in der/ dem Sie gemeinsam mit Ihre Hund arbeiten wollen.
  • Sie sammeln Ihre ersten Erfahrungen in einem Praktikum an Ihrer Schule, in Ihrer Praxis, in Ihrem Pflegeheim od.ä.. Diese Praktikumseinsätze planen Sie mit meiner Hilfe, teilweise alleine. Alle Praktikumseinsätze, bei denen ich nicht hospitiet habe, werden besprochen.
  • Wünschenswert. Sie bringen viele praktische Beispiele, Fragen und Schwierigkeiten zum Therapiehund-, Schulhundteameinsatz aus Ihrem Arbeitsbereich mitbringen, die an den Modultagen durchgearbeitet werden.

 

CANICURA Therapie- und Schulhundteam Treffen



Kontakt und Adresse:

CANICURA

Katharina Scholz 

An der Treene 17

24852 Langstedt 

Tel.:04609 / 9 53 53 23 

E-Mail:k.scholz@canicura.de

 


Die Inhalte aller Seiten meiner Homepage CANICURA incl. der gesamten Downloads sind urheberrechtlich geschützt. Jede Art des Kopierens und Vervielfältigens, auch auszugsweise ist in jeder Form ohne schriftliche Genehmigung der Autorin und Fotografin Katharina Scholz untersagt. 

 

·

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

279776