Hundeschule CANICURA -

Philosophie und Training

 

Foto: Marianne Lins

 


Ich zeige Ihnen den direkten Weg, auf dem Sie und Ihr Hund sich ruhig und sicher begegnen, verstehen und einander vertrauen.


Für Ihre Fragen werden Sie bei mir Antworten,  für Ihre Schwierigkeiten und Sorgen individuelle Lösungen finden.                            

Persönlich gebe ich in meinen Seminaren, Kursen und Einzeltraining meine 40 jährige, vielfältige Erfahrung und mein Wissen als "Rudelmitgied", Mensch-Hundetrainerin, Verhaltenstrainerin, Züchterin und Hundebesitzerin an Sie weiter. 

Meine Lehrer waren und sind zum einen die Hunderudel, in denen ich lebe und gelebt habe und Menschen, die sich viele Jahre kynologisch mit dem Verhalten, Lernen, mit Kommunikation und Genetik von Hunden auseinander gesetzt haben (wie z.B. Erik Ziemen, Dorit Feddersen-Petersen, Michael Grewe). Mein Wissen und meine Erfahrung gebe ich an Sie weiter, damit Ihr Hund und Sie einander verstehen und vertrauen können.

Meine Kenntnisse und Erfahrungen erweitere ich regelmäßig durch umfangreiche Fortbildungen.   Über mich - Qualifikationen

 


Das ZIEL …..

meiner Familienhundkurse und Einzelarbeit (Einzeltraining oder Haustraining) mit Ihnen und Ihrem Hund:

  • Sie und Ihr Hund können entspannt und einander vertrauend zusammen leben, spazieren gehen, wandern und reisen. Dass Sie Ihren Hund bei vielen Familienaktionen mitnehmen können. Sie könnten mit Ihm um die Welt reisen. Es geht nicht um schematisches"Sitz, Platz, Fuß, Bleib" gehorchen, nicht darum, dass Ihr Hund "funktioniert". 
  • Dass Sie Ihrem Hund Freiräume gewähren können, ohne dass andere Tiere oder Menschen belästigt oder er sich und andere gefährdet: Zum Beispiel: Dass Sie ihn, wo es möglich ist, ohne Leine laufen und toben lassen können. Dass Ihr Hund mit Artgenossen toben kann.
  • Dass Ihr Hund im Alltagsleben seine Grenzen und die Tabus kennt und akzeptiert.
  • Dass er Ihnen gut gehorcht, wie an loser Leine folgen, zuverlässig auf Rückruf herankommen, auf Kommando die Leine loslässt.....


Der Weg zueinander……

Es wäre natürlich für Sie hilfreich, wenn ich Ihnen einen für die meisten Hunde allgemeingültigen Erziehungsleitfaden an die Hand geben könnte. Aber damit würden Sie der Individualität Ihres Hundes, Ihrer eigenen Persönlichkeit und den vielen verschiedenen Lebenssituationen nicht gerecht werden.

 

Der Aufbau einer stabilen Beziehung zwischen Ihnen und Ihrem Hund ist wie der Bau eines Hauses. Das Gebäude braucht ein stabiles Fundament (Beziehung), auf dem dann die Wände (Erziehung) hochgezogen werden...der Dachstuhl (Ausbildung) aufgebaut wird. Wenn das Fundament oder ein anderes Element instabil sind,  bricht das Haus zusammen oder ist labil. Ebenso verhält es sich bei der Beziehung zwischen Ihnen  und Ihrem Hund. Ist Ihr Mensch-Hund-Fundament stabil und auch der darauf folgende Aufbau, dann können Sie entspannt durch Ihr gemeinsames Leben gehen.


Meine Arbeit mit Ihnen und Ihrem Hund:

Beziehungsarbeit:

  • Fundament schaffen oder verbessern: Dass Ihr Hund Sie zuhause  und im Alltag akzeptiert und respektiert. Sich auf den Spaziergängen an Ihnen orientiert, auch bei Ablenkung ohne Hilfsmittel wie Leckerlis, Spielzeug und ohne mit Worten locken. Ohne dieses Fundament, wird die Erziehung und Aubildung immer wieder zu Rückschlägen führen.
  • Dass Sie verstehen, warum Ihr Hund manchmal einfach nicht gehorchen kann, warum er z.B. an der Leine zieht, andere Hunde anbellt, manchmal unsicher ist, Dinge nicht mehr hergeben möchte u.ä.
  • Dass Sie die nonverbale Sprache Ihres Hundes "lesen" können.
  • Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihren Hund u.a.  durch Körpersprache, "Ausstrahlung" und "hundliche" Methoden dazu bringen, z.B. an lockerer Leine entspannt zu folgen, andere Hunde und Menschen nicht anzubellen oder anzuspringen, Ihnen zu vertrauen usw.
  • Was Sie tun können, wenn Ihr Hund aufgeregt, überdreht, ängstlich ist. Ich verdeutliche Ihnen auch die Ursachen für die Verhaltensweisen bei Ihrem Hund.

Erziehungsarbeit:

  • Dass Sie Tabus gegenüber Ihrem Hund durchsetzen können, wie "Nein" oder "Pfui" für Dinge nicht aufnehmen und "Aus" für Dinge wiederhergeben oder auf Distanz loslassen.
  • Alltagstabus: Dass Ihr Hund nicht bettelt, wenn Sie essen. Ihnen das Essen, Kleidungstücke, Kinderspielzeug u.ä. klaut.
  • Keine Menschen anzuspringen oder anzubellen.
  • Keine Jogger, Radfahrer, Autos, laufende und spielende Kinder nicht zu hetzen.
  • Nicht alles vom Boden aufnimmt, auffrisst.

Ausbildung wie z.B.:

  • Rückruf auch unter Ablenkung wie von Hunde, Menschen, Gerüchen weg.
  • An lockerer Leine bei "Fuß" folgen auch unter Ablenkung wie an anderen Hunden oder Menschen vorbei.
  • "Sitz" und "Platz" mit Bleib.
  • Steh, Stopp, Halt.
  • später auch Distanzkontrolle: Rückruf unter starker Ablenkung, Sitz, Platz auf Entfernung.                                                       


Trainerin gibt liebevoll Sicherheit

       

Ich empfehle Ihnen vor dem Besuch eines Kurses eine Einzeleinführung, weil ich mir dann ausschließlich Zeit für Sie und Ihren Hund nehmen kann, sie besser kennen lerne und individueller im Kurs begleiten kann.

Ich arbeite in den Kursen (zw. 4- 8 Teilnehmer) nicht mit Hilfsmitteln wie Clicker, Futterbeutel, Spielzeug od.ä (da sie nicht hundlich sind) und nur sehr minimal mit Leckerlis.

Sie zeige Ihnen, wie Sie mit einem stabilen Beziehungsfundament, mit Körpersprache, mit Techniken und Verständnis über Ihren Hund, entspannt durch Ihr gemeinsames Leben gehen können

Außerdem vermittle ich Ihnen zu verstehen, was IHNEN Ihr Hund mitteilt, sie lernen Ihren "Hund zu lesen".


Ich arbeite mit Ihnen ob einzeln oder in der Gruppe nicht auf einem Hundeplatz, denn Sie leben nicht ausschließlich mit Ihrem Hund auf einem eingefriedeten Gelände/ Hundeplatz, Trainingshalle sondern ich arbeite mit Ihnen in alltagsgerechten Situationen und Orten (Wald, Wiese, Straßenverkehr (den Hunden angepasst), dort wo uns Passanten, andere Hunde, Katzen, evtl. Pferde begegnen.


Ohne Leine bei einem bleiben


                           

Kontakt und Adresse:

CANICURA

Katharina Scholz 

An der Treene 17

24852 Langstedt 

Tel.:04609 / 9 53 53 23 

E-Mail:k.scholz@canicura.de

 

 

Die Inhalte aller Seiten meiner Homepage CANICURA incl. der gesamten Downloads sind urheberrechtlich geschützt. Jede Art des Kopierens und Vervielfältigens, auch auszugsweise ist in jeder Form ohne schriftliche Genehmigung der Autorin und Fotografin Katharina Scholz untersagt.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

289066